Hilfe, meine Thuja wird braun!

thuja-wird-braun

Die Thuja, vielleicht besser unter dem Namen Lebensbaum bekannt, ist eine recht beliebte Grünpflanze. Sie ziert Gräber und Gärten und kann sehr gut als relativ blickdichte Hecke gepflanzt werden. Wird die Thuja braun, dann leidet ihre Attraktivität zusehends.

Warum wird die Thuja braun?

Die Thuja ist eine recht robuste, meist immergrüne Pflanze. Färben sich die schuppenförmigen Blätter braun, dann steckt nicht immer eine Krankheit dahinter, die Ursachen sind vielfältig. Es gibt einige Arten in dieser Gattung, die zeigen eine deutliche rostbraune Herbstfärbung, das ist dann kein Grund zur Sorge. Im Sommer sollten Sie auch an einen Sonnenbrand oder Trockenschäden denken.

Haben Sie eine Thujahecke an der Straße gepflanzt und färbt sich diese im Winter braun, dann ist eventuell Streusalz die Ursache. Die Schäden zeigen sich dann vor allem in Bodennähe und auf der Seite der Thuja, die zur Straße liegt. Nahezu ganzjährig können Verfärbungen durch Schädlingsbefall, Wassermangel, Überdüngung oder Pilzkrankheiten auftreten. Auch saurer Boden oder Wurzelfäule verursachen die oft befürchteten braunen Blätter.

Mögliche Ursachen für braune Verfärbung:

  • normale Herbstfärbung bei einigen Arten
  • Sonnenbrand
  • Wassermangel
  • Streusalz
  • Überdüngung
  • saurer Boden
  • Pilzkrankheiten
  • Wurzelfäule
  • Schädlingsbefall

Kann ich meine Thuja noch retten?

Stecken Pflegefehler hinter der Verfärbung Ihrer Thuja, dann können Sie leicht Abhilfe schaffen. Kontrollieren Sie Ihre Gieß- und Düngegewohnheiten und passen Sie diese an die Bedürfnisse des Lebensbaums an. Ein Sonnenbrand lässt sich durch Beschattung vermeiden.

Einen sauren Boden können Sie mit kalkhaltigem Dünger und/oder der Gabe von Kompost neutralisieren, dann wird Ihre Thuja sicher bald wieder grün. Um Wurzelfäule oder einen Schädlingsbefall zu erkennen und behandeln sind leider etwas umfangreichere Maßnahmen nötig.

Wie erkenne ich Wurzelfäule?

Wurzelfäule lässt sich nur erkennen, wenn Sie die Thuja ausgraben und den Wurzelballen kontrollieren. Eine Rettung der Pflanze ist abhängig davon, wie weit die Wurzeln schon geschädigt sind. Entfernen Sie alle weichen und fauligen Wurzelteile und setzen Sie die Thuja in frische Erde. Gießen Sie die Pflanze nur vorsichtig an und in den nächsten Tagen gar nicht. Ein Rückschnitt kann das Anwachsen eventuell erleichtern.

Welche Schädlinge können bei der Thuja auftreten?

Neben der Spinnmilbe sind es vor allem der Borkenkäfer und die Thujaminiermotte, die den Lebensbaum befallen. Hilfreich ist, außer bei der Spinnmilbe, ein radikaler Rückschnitt der Pflanze. Die Spinnmilbe bekämpfen Sie mit Hausmitteln oder einem speziellen Spray.

Tipps & Tricks
Finden Sie erst die Ursache für die braunen Blätter Ihrer Thuja bevor Sie hektische Rettungsversuche starten. Dann können Sie zielgerichtet vorgehen und haben eine gute Chance, die Pflanze zu retten.