Mehr Farbe im Garten: Spinnenblume aussäen

spinnenblume-aussaeen

Für die Aussaat von Spinnenblume stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Einfacher geht es, wenn Sie Samen im Handel erwerben, da diese keine Vorbehandlung benötigen. Sie können Sie aber auch die Mühe machen, die Samen von bereits in Ihrem Garten befindlichen Spinnenblumen einzusammeln und diese zur Vermehrung nutzen.

Nur ausgereifte Samen verwenden

Reife Samen der Spinnenblume sind daran zu erkennen, dass sie grau bis schwarz gefärbt sind. Zuvor sind sie eher weißlich und hell. Noch nicht ausgereifte Samen können Sie nachreifen lassen. Anschließend müssen die Samen getrocknet und kühl und trocken eingelagert werden. Sofern Sie kleine Kinder im Haus haben, sollten Sie im Zweifel auf gekaufte Samen zurückgreifen. Die Samen der Spinnenblume sind der einzige giftige Bestandteil der Pflanze und können bei Verzehr schwerwiegende Magen Darm Probleme auslösen.

Vorbereitung der Aussaat

Im Freien sind die Samen oft niedrigen Temperaturen ausgesetzt. Entsprechend benötigt die Spinnenblume zum Keimen ein gewisses Maß an Kälte. Zumindest für einige Tage sollten Sie die Samen daher im Kühlschrank einlagern. Verwenden Sie hierfür nicht das Gefrierfach, da die Samen bei zu niedriger Temperatur Schaden nehmen können.

Aussaat im Frühjahr

Mit dem Vorziehen der Spinnenblume können Sie ab Februar oder März im Innern des Hauses beginnen. Platzieren Sie die Samen hierzu in feuchter Anzuchterde. Von dieser sollte nur eine dünne Schicht die Samen bedecken. Bei der Spinnenblume handelt es sich um einen Lichtkeimer, der zur Keimung der Samen Sonnenlicht benötigt. Wichtig ist außerdem, die Anzuchttöpfe an einem warmen Ort, etwa in der Nähe einer Heizung aufzustellen und das Substrat gleichmäßig feucht zu halten. Dann sollte die Keimung der Samen innerhalb von zwei oder drei Wochen einsetzen. Das Auspflanzen im Garten sollten Sie erst nach dem Ende der Eisheiligen im Mai vornehmen.

Bei der Aussaat der Spinnenblume sind daher folgende Schritte wichtig:

  • Einsammeln und trocknen der Samen
  • Kühle und trockene Lagerung
  • Vorziehen ab Februar oder März
  • Auspflanzen frühestens ab Mitte Mai