Mispel Bodendecker – diese Sorten sind dafür geeignet

mispel-bodendecker

Es gibt verschiedene Arten der Mispel, die sich als Bodendecker eignen. Auf den ersten Blick kann man sie nur schwer voneinander unterscheiden, doch sowohl Laub, die Farbe der Früchte als auch der Wuchs sind nicht gleich.

Die Zwergmispel als Bodendecker

Die Zwergmispel (Cotoneaster) ist der ideale Bodendecker. Sie kriecht auf dem Boden entlang und eignet sich hervorragend um damit Hänge und Böschungen zu bepflanzen. Die Pflanze ist ausreichend winterhart, immergrün und trägt ab dem Spätsommer leuchtend rote Früchte. Setzen Sie mehrere Pflanzen aneinander, entsteht bald darauf ein dicht wachsender filzartiger Bodenbelag.

Diese Cotoneaster-Sorten eignen besonders gut als Bodendecker

  • Teppichmispel,
  • Kissenmispel,
  • Fächermispel oder
  • Kriechmispel.

Teppichmispel und Kissenmispel

Wie es der Name schon verrät ist die Teppichmispel ein teppichartig wachsendes Gewächs. Sie breitet sich sehr schnell aus und kann sogar als Rasenersatz dienen. Vor allem wird sie aber als Bepflanzung für Hänge oder größere Beetflächen verwendet. Sie wächst sehr flach und dicht und kommt auf eine Wuchshöhe von maximal 15 Zentimetern und auf eine Wuchsbreite von bis zu 70 Zentimetern. Dabei legt sie ein Tempo von bis zu 15 Zentimetern Wuchs pro Jahr vor. Die Teppichmispel ist der ultimative Unkrautvernichter, da dieses durch den dichten Wuchs einfach keine Chance hat.

Die Kissenmispel sieht vor allem im Herbst schön aus, wenn ihr Laub in einem leuchtenden Rot erscheint. Auch diese Art eignet sich gut als Bodendecker, da sie niederliegend wächst. Im Sommer begrünt sie den Boden und kann je nachdem, wie viele Pflanzen Sie nebeneinander setzen, eine sehr große Fläche bedecken.

Fächermispel und Kriechmispel

Die Fächermispel sieht besonders interessant aus. Sie wächst, wie es der Name schon verrät, fächerartig und dabei sehr breitwüchsig. Ihre Triebe sehen ein bisschen aus, wie Fischgräten. Sie wächst weit verzweigt und niederliegend. Das Laub der

Fächermispel ist grün und färbt sich im Herbst rote orange. Nicht zu verachten sind auch die herrlich roten Früchte.
Die Kriechmispel kriecht regelrecht am Boden entlang und das sehr langsam. Sie breitet sich am Boden liegend aus und verfügt über ein immergrünes Laub, das sich gut zur Begrünung von kleineren Flächen eignet. Auch diese Art trägt viele rote Früchte mit einem hohen Zierwert.

Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock