Wie die Magnolie auch im August blüht

magnolie-blueht-im-august
Magnolien blühen nur mit viel Glück zwei Mal im Jahr

Für gewöhnlich setzt die Blüte der Magnolie der im Frühjahr ein. Bei einigen Arten müssen Sie sich jedoch bis zum Juni oder Juli gedulden. Vor allem aber gibt es Sorten, die bei guter Pflege im August ein zweites Mal in Blüte stehen.

Früher und milder Frühling

Der erneute Austrieb von Blüten bei der Magnolie im August erfolgt zumeist dann, wenn das Frühjahr früh im Jahr eingesetzt hat und besonders mild verlaufen ist. Entsprechend früher setzt bei einer solchen Wetterlage die Blüte der Magnolie ein, welche dann bis in den Spätsommer erneut genügend Energie getankt hat, um weitere Blüten hervorzubringen. Vor allem aber ist dieses Phänomen auf bestimmte Arten der Magnolie beschränkt. Auf eine zweite Blüte können Sie daher bei einer Tulpenmagnolie sowie einer Purpur-Magnolie hoffen.

Auf eine gute Versorgung achten

Weiterhin kommt es im Hinblick auf eine zweite Blüte im August auf eine gute Pflege Ihrer Magnolie an. Ausreichend Energie erhält die Plfanze dann, wenn der Boden humusreich und ausreichend sauer ist. Hier können Sie gegebenenfalls durch das Untermischen von Rhododendronerde nachhelfen. Außerdem ist die Magnolie als Flachwurzler in trockenen Perioden auf ein regelmäßiges Gießen angewiesen.

Keinen regelmäßigen Rückschnitt vornehmen!

Bei vielen Pflanzen lässt sich das Wachstum von Blüten durch einen Rückschnitt anregen. Bei der Magnolie ist dies nicht der Fall. Bei ihr handelt es sich um eine langlebige Pflanze, die sich bis zum Baum weiterentwickelt. Entsprechend führt ein Rückschnitt der Triebe nicht dazu, dass sich weitere Triebe entwickeln, sondern dass die Pflanze ihre gesamte Energie zur Regeneration benötigt. Dies kann soweit gehen, dass es nicht einmal zu einer ersten Blüte kommt.

Insofern benötigt die Magnolie für eine zweite Blüte im August:

  • Glück mit dem Wetter im Frühjahr
  • Eine gute Pflege
  • Keinen Rückschnitt