Was tun, wenn die Magnolie nicht blüht?

magnolie-blueht-nicht

Ihre besondere Beliebtheit bei Hobbygärtnern verdankt die Magnolie vor allem ihren prächtigen Blüten. Entsprechend groß ist die Enttäuschung, wenn die Blüte ein ums andere Mal ausbleibt. Dann wird es Zeit für Sie, aktiv zu werden.

Haben Sie Geduld!

Mit der häufigste Grund für ein Ausbleiben der Blüte bei der Magnolie ist, dass die Pflanze sich einfach noch nicht weit genug entwickelt hat. Bei der Magnolie handelt es sich um eine langlebige Pflanze, die darauf angelegt ist, zum Baum heranzuwachsen. Um sich in diese Richtung zu entwickeln, verbraucht sie ein hohes Maß an Energie, das gerade in den ersten Jahren dann nicht für den zusätzlichen Austrieb von Blüten vorhanden ist. Von daher sollten Sie in den ersten Jahren ohne Blüten einfach ruhig bleiben und abwarten.

Einige Arten blühen erst im Sommer

Weiterhin gibt es unter den mehr als 200 Arten der Magnolie eine Reihe von Sorten, die ihre Blüten nicht im Frühjahr entwickeln, sondern erst im Laufe des Sommers ihre Blütezeit haben. Auch in diesem Fall ist es sinnvoll, zunächst abzuwarten, ob sich nicht im Juni oder Juli doch noch Blüten an der Pflanze zeigen.

Die Pflanze unterstützen

Selbstverständlich kann es aber auch sein, dass die Magnolie zu wenig Nährstoffe für den Austrieb von Blüten erhält. Dann sollten Sie die Pflege intensivieren. Da es sich bei der Magnolie um einen Flachwurzler handelt ist besonders wichtig, dass Sie den Boden rund um die Pflanze dauerhaft feucht halten und in trockenen Perioden regelmäßig gießen. Weiterhin benötigt die Magnolie für ein gutes Gedeihen einen sauren Boden mit einem pH Wert zwischen 5,5 und 6,8. Hier können Sie durch das Untermischen von Rhododendronerde für eine Verbesserung des Bodens sorgen.

Bei ausbleibender Blüte Ihrer Magnolie sollten Sie daher:

  • erst einmal abwarten
  • für ausreichend Feuchtigkeit im Boden sorgen
  • die Erde durch Verwendung von Rhododendronerde saurer machen