Was Sie beim Pflanzen von Steinkraut beachten sollten

steinkraut-pflanzen

Beim Steinkraut handelt es sich um eine ursprünglich in MItteleuropa heimische Pflanze, die außerdem im Süden des Kontinents sowie in Kleinasien vorkommt. Beliebt sind beim Steinkraut vor allem die Arten, deren Blüten ein besonders kräftiges Gelb aufweisen. Hinzu kommt, dass es sich um eine äußerst pflegeleichte und genügsame Pflanze handelt.

Ein guter Standort

Das Steinkraut mag es sonnig. Entsprechend sollten Sie einen Standort aussuchen, an dem die Pflanzen ein möglichst hohes Maß an täglicher Sonne erhalten. Ist dies nicht möglich, gedeiht die Pflanze aber auch durchaus im Halbschatten. Allerdings müssen Sie in diesem Fall damit rechnen, dass das Steinkraut nur wenig Blüten ausbilden wird. Folgende Standorte sind in besonderer Weise geeignet:

  • Steinmauern
  • Steingärten
  • Felstreppen
  • Tröge
  • Wegränder
  • Balkonkästen

Ein echter Überlebenskünstler

In Sachen Nährstoffen ist das Steinkraut überaus genügsam. Es gedeiht auch hervorragend in äußerst nährstoffarmen Böden und sogar in Nischen von Steintreppen oder Mauern. Wichtig ist allerdings, dass der Boden gut durchlässig ist. Bei schweren Böden sollten Sie daher vor dem Pflanzen für eine Auflockerung sorgen durch Untermischen von Sand oder Kies sorgen. Eine Düngung des Steinkrauts ist lediglich bei älteren Pflanzen ratsam, die nicht mehr richtig blühen wollen. Bei jüngeren Pflanzen führt Dünger dagegen in der Regel dazu, dass die Pflanze mehr Triebe und dafür weniger Blüten entwickelt.

Im Frühjahr einsäen

Da die Jungpflanzen des Steinkrauts durchaus frostempfindlich sind, sollten Sie mit der Aussaat nicht vor dem März beginnen. Dafür können Sie diese aber auch problemlos erst im April vornehmen. Die besten Chancen auf Keimung bestehen bei Außentemperaturen zwischen 15 und 18 Grad Celsius. Sofern Sie Pflanzen im Haus vorziehen, sollten Sie diese erst nach den Eisheiligen im Mai nach draußen umpflanzen. Dort bedürfen sie in der Regel keiner besonderen Pflege und überstehen auch den Winter problemlos im Freien.