Wie wird die Zimmerpalme gegossen?

zimmerpalme-giessen

Bei den Zimmerpalmen gibt unterschiedliche Arten, die auch von einander abweichende Bedürfnisse haben. Ihr Wasserbedarf gestaltet sich jedoch ähnlich. Im Allgemeinen lieben Palmen die Wärme und das Licht, je nach Temperatur und Standort ändert sich ihr Wasserbedarf.

Die Zimmerpalme gießen

Die meisten Zimmerpalmen benötigen regelmäßig Wasser und eine hohe Luftfeuchtigkeit, da es sich um subtropische oder tropische Pflanzen handelt. Trockene Luft führt bei der Zimmerpalme dazu, dass sie anfälliger wird für Schädlinge.

In der Regel wird die Palme gegossen, wenn die Pflanzerde etwas angetrocknet ist. Bei normalen Zimmertemperaturen ist das einmal die Woche der Fall. Wenn in den Wintermonaten stärker geheizt wird, muss häufiger gewässert werden. Die Pflanze freut sich auch über ein Besprühen mit Wasser oder eine kurze Dusche. Die beste Zeit zum Gießen ist der Morgen oder der Abend, wenn die Sonne nicht mehr hoch am Himmel steht.
Die Luftfeuchtigkeit wird positiv durch das Aufstellen von Wasserschalen auf der Fensterbank oder durch einen Zimmerbrunnen beeinflusst.

Zuviel Wasser

Ein Zuviel an Wasser muss auf jeden Fall vermieden werden. Palmen mögen keine Staunässe. Zur Vorbeugung kann in den Pflanzkübeln bereits eine Drainage in Form von Blähton oder grobem Kies eingebaut werden. Bei gekauften Pflanzen, die noch nicht umgetopft wurden, sollte man darauf achten, dass sich kein Wasser im Übertopf oder Untersetzer sammelt.

Tauchmethode

Ist das Pflanzsubstrat einmal sehr trocken, kann die Tauchmethode Abhilfe schaffen.

  1. Stellen Sie den Topf mit der Pflanze in einen Eimer.
  2. Füllen Sie so viel Wasser ein, dass der Wurzelballen unter Wasser steht.
  3. Warten Sie bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  4. Die Erde ist nun richtig nass und die Pflanze braucht einige Tage nicht gegossen werden.
  5. Im Winter ist die Tauchmethode nicht anzuwenden, da die Erde über einige Tage hinweg sehr nass ist und die Pflanze in ihrer Winterruhe nicht soviel Wasser benötigt.

Wie sollte das Gießwasser beschaffen sein?

Palmen, als Kinder der Tropen, mögen gern leicht temperiertes Wasser. Eiskalt ist nicht zu empfehlen. Es kann normales Leitungswasser verwendet werden, dass allerdings ein wenig stehen sollte, damit sich der enthaltene Kalk absetzt.
Sehr gut ist Regenwasser geeignet.