Sind Quitten gesund?

quitte-gesund

Schon unsere Großmütter wussten, dass das herbstliche Obst, namens Quitte, gesund und voller wertvoller Inhaltsstoffe ist. Seit jeher werden den birnen- und apfelähnlichen Früchten sogar heilende Kräfte nachgesagt. Alles über den Gesundheitsfaktor von Quitten erfahren Sie hier.

Diese Inhaltsstoffe stecken in der Quitte

Zunächst einmal sind Quitten sehr vitaminreich, sie verfügen über einen hohen Anteil an Vitamin C. Damit stellt die Quitte das ideale Herbst- beziehungsweise Winterobst dar. Vitamin C ist wichtig für ein intaktes Immunsystem und da im Herbst bekannterweise die Erkältungszeit losgeht, sind die Quitten perfekt. Nicht mal ein Apfel kann mit dem Vitaminreichtum mithalten, weiterer Bonuspunkt ist, dass die Quitte auch kalorienärmer ist. Ebenfalls enthalten sind Vitamin A und das B-Vitamin Folsäure. Letzteres ist besonders für schwangere Frauen wichtig.

Weitere wertvolle Inhaltsstoffe sind:

  • Kalium,
  • Natrium,
  • Eisen,
  • Zink,
  • Fluor oder
  • Kupfer.

In der Antike wurden Quitten als Heilmittel bei Erkältungen oder Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Das enthaltene Kalium wirkt sich unter anderem positiv auf Ihren Blutdruck oder auf wichtige Herz-, Nerven- oder Muskelfunktionen aus. Außerdem enthalten sind diverse Gerbstoffe und Gerbsäuren sowie Pektin, welches der schnelleren Wundheilung zuträglich ist.

Gelbe Wunderfrüchte

Nicht nur in Omas Küche sind und waren die Quitten allgegenwärtig, auch in der Fachwelt rückte das Obst mehr und mehr in den Fokus. Besonders interessant scheint dabei die vermeintlich antioxidative Wirkung der Früchte zu sein. Die Pflanzenstoffe Pektin und Quercetin unterstützen Ihren Körper im Kampf gegen freie Radikale, welche den Organismus auf Dauer schädigen können.

Auch eine Cholesterin senkende Wirkung wird den Quitten nachgesagt, wofür der Ballaststoff Pektin verantwortlich ist. Dieser bindet Schadstoffe und scheidet diese aus, er entgiftet quasi den Körper. In der Quitte sind Schleimstoffe enthalten, die sich positiv auf die Haut auswirken. So helfen sie bei Hautentzündungen oder Rissen in der Haut. Aus diesem Grund gibt es auch Hautpflegeprodukte, in welcher Quitten enthalten sind.

Auch wenn es zahlreiche Quittensorten gibt, die sich äußerlich voneinander unterscheiden, sind die Inhaltsstoffe und damit auch der Einfluss auf die Gesundheit nahezu identisch. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Quitten mehr als nur gesund sind. Den höchsten Nutzen ziehen Sie natürlich aus den Früchten, wenn Sie diese roh essen. Beim Kochen geht immer ein Teil der wertvollen Vitamine verloren. Doch Vorsicht, nicht jede Sorte eignet sich zum Rohverzehr. Lesen Sie dazu unbedingt diesen Artikel: Quitten roh essen-Artikel.

Artikelbild: Little Adventures/Shutterstock