Wann Johannisbeeren pflanzen – der richtige Pflanzzeitpunkt

wann-johannisbeeren-pflanzen

Einen wirklich festen Zeitpunkt für die Pflanzung von Johannisbeeren gibt es nicht wirklich. Doch natürlich sprechen Experten Empfehlungen aus. Wichtig ist in erster Linie, dass die kleinen Sträucher gut anwachsen können und das klappt nicht in jeder Jahreszeit gleichermaßen. Näheres zur Pflanzzeit erfahren Sie hier.

Wann sollten Johannisbeeren idealerweise gepflanzt werden?

Wie für alle Beerensträucher gilt, der Herbst ist die beste Zeit für die Pflanzung. Da wachsen die Obstgewächse am besten an, so auch die Johannisbeere. Vor allem wurzelnackte Sträucher kommen am besten wirklich nur im Herbst in die Erde. Der Herbst ist so optimal, weil da der Boden schön feucht ist und keine längeren Trocken- und Hitzeperioden mehr erwartet werden.

Gießen Sie den neu gepflanzten Strauch direkt danach gründlich an, zusätzliche Wassergaben sind dann nicht mehr notwendig. Das sieht natürlich anders aus, wenn Sie Ihre Johannisbeere im Sommer pflanzen. Dann müssen Sie mit dem Gießen deutlich mehr hinterher sein. Haben Sie die Pflanzung im Herbst verpasst, bietet sich das zeitige Frühjahr als weitere Empfehlung an. Hier sollte es aber frostfrei sein und Sie müssen ebenfalls auf eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung achten.

Unterschied zwischen wurzelnackten Sträuchern und Containerware

Einen Unterschied hinsichtlich der Pflanzzeit gibt es noch. Haben Sie Ihren Strauch aus dem Gartenfachmarkt und eine Containerpflanze erworben, können Sie diese auch im Frühjahr oder Sommer pflanzen. Die Wurzeln sind dann bereits gut mit Nährstoffen versorgt. Stellen Sie die Pflanze mitsamt ihrem Wurzelballen für ein paar Stunden ins Wasser. Wurzelnackte Sträucher hingegen sind da etwas empfindlicher und sollten nur im Herbst gepflanzt werden.

Im Falle von Containerwaren entfernen Sie den Wurzelballen vorsichtig aus dem Topf. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die empfindlichen Wurzeln nicht verletzen. Es reicht, wenn Sie den Ballen nur ganz leicht auflockern. Anschließend wird die Pflanze, wie gesagt, für ein paar Stunden in klares Wasser getaucht. Für Johannisbeeren, die als Hochstamm erzogen werden, gilt übrigens auch der Herbst als bester Zeitpunkt.

Vor der Pflanzung zurückschneiden

Im Falle eines größeren Strauches bietet es sich an, die Johannisbeere vor der Pflanzung zurückzuschneiden. Entfernen Sie folgende Pflanzenteile:

  • schwache Triebe,
  • beschädigte Zweige,
  • aus der Form wachsende Äste und
  • abgeknickte Pflanzenteile.