Verträgt Weißkohl Frost?

weisskohl-frost

Wer vorhat, Weißkohl anzubauen, stellt sich irgendwann die Frage nach der Winterhärte der Kohlsorte. Es ist bekannt, dass Grünkohl erst durch Frost richtig genießbar und schmackhaft wird. Gilt selbiges auch für den Weißkohl? Und ist dieser überhaupt winterhart?

Ist Weißkohl winterhart?

Die Winterhärte von Weißkohl richtet sich nach der jeweiligen Sorte. Die Herbst- und Spätsorten sind natürlich winterhart, das sie erst im Herbst ausgepflanzt werden und im nächsten Frühjahr bereit zur Ernte sind. Allerdings kommen auch sie bei starkem Frost an ihre Grenzen.

Decken Sie den Kohl bei länger anhaltenden und starken Minusgraden mit etwas Reisig ab. Frühe Sorten sind nicht winterhart, diese sollten Sie also vor dem ersten Frost noch ernten. Wichtig ist vor dem Frost und nicht währenddessen. Eine Ernte bei Frost verträgt der Kohl nicht.

Weißkohl benötigt keinen Frost

Was für den Grünkohl gilt, muss nicht für andere Kohlsorten gelten. Grünkohl schmeckt vor dem Frost bitter. Schuld daran ist die Stärkeproduktion. Diese wird bei Kälte und Frost heruntergefahren, dafür nimmt die Glukoseproduktion zu. Folglich ist der Grünkohl milder und süßlicher und weniger bitter.

Weißkohl verfügt an sich über wenige Bitterstoffe und schmeckt sowieso eher mild. Bei ihm ist also eine Frosttherapie nicht notwendig. Im Gegenteil, achten Sie unbedingt auf die jeweilige Sorte, ob diese Frost überhaupt verträgt. Pflanzen Sie den Weißkohl auch erst dann aus, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Als Richtlinie können Sie die Eisheiligen Mitte Mai ansetzen.

Weißkohl lässt sich einfrieren

Wenn es schon um Weißkohl und Frost geht, stellt sich auch die Frage, ob man diesen einfrieren kann. Ja, das funktioniert. Im Gefrierschrank hält sich der Kohl einige Monate. Schneiden Sie ihn dazu einfach in Streifen und waschen Sie ihn gründlich ab. Der Kohl sollte vorher noch auf faule Stellen abgesucht werden.

Damit er nicht so viel Platz wegnimmt, können Sie ihn vor dem Einfrieren blanchieren. Dann fällt er etwas zusammen und lässt sich einfacher in einer Gefrierdose oder einem Beutel aufbewahren. Vor allem wenn Sie mehrere Kohlköpfe einfrieren möchten, ist das sinnvoll. Weitere Methoden zur Lagerung des Weißkohls, können Sie in diesem Artikel nachlesen. Insgesamt weißt die Kohlsorte eine gute Lagerfähigkeit auf.