Wann haben Brombeeren Erntezeit?

brombeeren-erntezeit

Wer sich eine Brombeerpflanze in den Garten gesetzt hat, wird die Erntezeit kaum erwarten können. Die aromatischen schwarzen Früchte sind eine absolute Wohltat für den Gaumen und gesund sind sie neben dem auch noch. Wann Erntezeit ist, erfahren Sie hier.

Die Erntezeit hängt von der Sorte ab

Es gibt zahlreiche Brombeersorten. Prinzipiell unterscheidet man sie zwischen den wildwachsenden Sorten und den Kultursorten. In der Reifezeit unterscheiden sie sich aber kaum. Diese erstreckt sich meist vom Sommer (Juli) und reicht oftmals bis in den Herbst (Oktober) hinein.

Natürlich ist die Erntezeit auch von den jeweiligen Witterungsbedingungen abhängig. Ein sehr feuchter Sommer kann dazu führen, dass es zu Schimmelbildung an den Früchten kommt. Sehr trockene Wetterbedingungen müssen vor allem bei den Kultursorten durch ein regelmäßiges Gießen ausgeglichen werden.

Immer wieder nach reifen Früchten Ausschau halten

Wie bei den meisten Beerensorten reifen auch Brombeeren nicht alle mit einmal heran. Sie werden nach und nach reif, was bedeutet, dass sie kontinuierlich geerntet werden müssen. Wenn das Wetter einmal stimmt, kann es passieren, dass Sie täglich neue reife Früchte an ihrem Strauch vorfinden. Gehen Sie also ruhig alle eins bis zwei Tage ihre Sträucher durch und pflücken Sie alle reifen Früchte ab.

Diese Tatsache bringt einen großen Vorteil mit sich, und zwar haben Sie keinen Ernteüberfluss zu befürchten. Brombeeren sind im Kühlschrank nicht lange haltbar, maximal ein paar Tage können sie dort verweilen. Wenn Sie allerdings sehr viele Brombeersträucher oder eine ganze Hecke besitzen, kann es schon sein, dass Sie trotzdem viele Früchte mit einem mal ernten.

Das ist aber auch kein Problem, denn Sie können die Früchte folgendermaßen konservieren oder weiterverarbeiten:

  • einfrieren
  • entsaften
  • einkochen oder
  • in einem Kuchen verarbeiten.