Wann haben Waldheidelbeeren Erntezeit?

waldheidelbeeren-erntezeit
Waldheidelbeeren gibt es bis zum Spätsommer

Heidelbeeren, auch als Blaubeeren bezeichnet, werden im Hochsommer geerntet. Sie können frisch verzehrt oder zu Marmeladen und vielen weiteren Delikatessen verarbeitet werden. Wann die leckeren Beerenfrüchte, Erntezeit haben, erfahren Sie hier.

Heidelbeeren frisch ernten

Wer sich auf einen ausgedehnten Waldspaziergang begibt, kann irgendwann auf Waldheidelbeeren treffen. Dabei handelt es sich um kleine dunkelblaue Beeren, die bodennah an bis zu 40 Zentimeter hohen Pflanzen wachsen. Die im Wald wachsenden Blaubeeren sind nicht giftig, sondern äußerst schmackhaft. Doch Vorsicht, pflücken und verzehren Sie die Beeren nur, wenn Sie sich ganz sicher sind, dass es sich dabei auch um die Waldheidelbeere handelt.

Außerdem sollten diese niemals vor Ort gegessen werden. Waschen Sie die Beeren unbedingt zu Hause erst gründlich ab, so umgehen Sie die Gefahr des Fuchsbandwurms. Die Heidelbeersaison der Waldheidelbeeren beginnt etwa im Juli. Das hängt auch von der Witterung und der Lage ab. Im Gegensatz zu den Kulturheidelbeeren geht die Erntezeit aber nicht bis in den Herbst, sondern endet im Spätsommer. Folgende Dinge sollten Sie zur Ernte parat haben:

  • mehrere flache Schüsseln,
  • ein feuchtes Tuch für die Hände und
  • ein Kissen für die Knie.