So können Sie Ihre Lupinen vermehren

lupinen-vermehren
Lupinensamen für die Vermehrung können nach der Blüte gesammelt werden

Wer einmal Lupinen in seinem Garten gepflanzt hat, hat häufig den Wunsch, weitere Bereiche des Außenbereichs durch sie bereichern. Sofern auch Sie eine Vermehrung Ihrer Lupinen planen, stehen Ihnen hierfür mehrere Wege zur Verfügung. Dabei kommen vor allem drei Arten regelmäßig zur Anwendung.

Samen verwenden

Lupinen aus Samen zu ziehen ist eine eher langwierige Form der Vermehrung. Dabei haben Sie die Wahl, die Samen entweder im Fachhandel käuflich zu erwerben oder diese selber zu gewinnen, indem Sie sie aus den Rispen ausgeblühter Blüten sammeln. Das Aussäen kann im Herbst oder Frühjahr direkt im Garten erfolgen. Alternativ können Sie die Lupinen aber auch zunächst im Topf vorziehen. Bei Kindern oder Tieren im Haushalt sollten Sie die Samen unzugänglich einlagern, da diese giftig sind.

Wurzeln teilen

Die zweite Möglichkeit der Vermehrung von Lupinen besteht in der Teilung von Wurzeln. Der schwierigste Teil ist dabei das Ausgraben des Wurzelwerks. Lupinen entwickeln besonders lange Wurzeln. Diese sollten möglichst wenig beschädigt werden. Da die Lupine eine resistente Pflanze ist, die nur selten von Schädlingen und Krankheiten befallen wird, können Sie die Teilung ganz einfach mit einem Spaten vornehmen. Achten Sie dabei darauf, dass jedes Teilstück mindestens fünf Augen aufweist. Anschließend können Sie für jeden Teil einen neuen Standort suchen.

Stecklinge schneiden

Die letzte Variante besteht in der Verwendung von Stecklingen. Hierzu werden die neuen Triebe genutzt, die sich in der Mitte der Lupinenstauden ausbilden. Diese schneiden Sie zeitig im Frühjahr möglichst tief ab, sobald diese mindestens zehn Zentimeter lang sind. Anschließend stecken Sie diese entweder in eine möglichst tiefe Anzuchtschale oder in ein Anzuchtbeet. Zu Beginn brauchen die Stecklinge viel Feuchtigkeit zur Ausbildung eines eigenen Wurzelwerks. Nach etwa sechs Wochen sollte dieses ausreichend sein, um die Stecklinge in den Garten umzupflanzen.

Für die Vermehrung von Lupinen verwenden Sie daher:

  • Samen
  • Geteilte Wurzeln oder
  • Stecklinge